Zapfdoktor

Sicherheit im Umgang mit Schankgas

Wichtiger Hinweis – Gefahr durch den Austritt von CO₂ bei Schankanlagen

CO₂ (Kohlendioxid) ist, neben Mischgas, das meistverwendete Gas zum Betrieb von Schankanlagen. Bei eventuellen Defekten besteht in den entsprechenden Räumen durch zu hohe CO₂-Konzentration bzw. akuten Sauerstoffmangel Lebensgefahr. Vorschriften und Pflichten zur Absicherung von Aufstellungsräumen für Getränkebehälter (Kühlzellen) und CO₂ Druckgasflaschen wurden vom Gesetzgeber erlassen.

Trotz aller Sicherheitsmaßnahmen kommt es in nicht natürlich belüfteten Räumen, in denen Kohlendioxid (CO₂) eingesetzt wird, immer wieder zu unkontrollierten Abgaben von CO₂, meist in Form von Leckagen.

Bei CO₂ handelt es sich um ein farb- und geruchloses Gas. Eine gefährliche Konzentration von CO₂ kann, ohne technische Hilfsmittel, in der Atemluft nicht festgestellt werden.

Für die menschlichen Sinnesorgane ist CO₂ nicht bemerkbar, dies kann zu lebensgefährlichen Situationen führen!

Mit Hilfe eines Gaswarnsystems werden alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt – vor-Ort-Absicherung, optische und akustische Warnung vor Betreten gefährdeter Räume und im Gefahrenbereich. Gehen Sie kein Risiko ein und schützen Sie sich und Ihre Mitarbeiter vor ungeahnten Gefahrensituationen.

Unsere TÜV-zertifizierten Mitarbeiter prüfen ihre Anlagen und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen eine Lösung bei eventuell auftretenden Risiken.

Weiterführende Informationen

  • CO₂ Verordnung, Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Achtung

Wirkung von CO, in Abhängigkeit von der Konzentration

CO₂-Anteil Atemluft

0,038 Vol.-%

0,5 Vol.-%

ca. 0,5 – 1 Vol.- %

ca. 2 – 3 Vol.- %

ca. 4 Vol.- %

ca. 4 – 7 Vol.- %

ca. 8 – 10  Vol.- %

über 10 Vol.- %

Vergiftungssymptome bei massiver Einwirkung von CO₂

Natürliche Konzentration in der Luft

MAK-Wert für tägliche Exposition von 8 Stunden pro Tog

bei nur kurzzetiger Einatmung noch keine besonderen Beeinträchtigungen der Körperfunktionen

zunehmende Reizung des Atemzentrums mit Aktivierung der Atmung und Erhöhung der Pulsfrequenz

Atemluft beim Ausatmen

Verstärkung der Beschwerden; zusätzlich Durchblutungsprobleme im Gehirn, Schwindelgefühl, Brechreiz und Ohrensausen

Verstärkung der Beschwerden bis zu Krämpfen und Bewusstlosigkeit mit kurzfristig folgendem Tod (ca.30-50 Minuten)

Tod tritt kurzfristig ein (ca. 5-10 Minuten)

 

Unser Prüfungsablauf

4 Schritte für ein sicheres Arbeitsumfeld

 

Schritt 1

Terminvereinbarung für Sicherheitscheck vor Ort

Schritt 2

Prüfung bzw. Risikoanalyse durch den TÜV-zertifizierten Zapfdoktor

Schritt 3

Besprechung eventuell anstehenden Sicherheitsmaßnahmen

Schritt 4

Ausarbeitung eines Prüfprotokolls

Die Lösung – CO2 Warneinheit

Kundo XT CO2 CONTROL – Das Sicherheitssystem zur Überwachung von gefährlichen CO2-Konzentrationen

CO2 CONTROL ist ein dezentrales Sicherheitssystem für die Überwachung von schädlichen CO2-Konzentrationen in nicht natürlich belüfteten Räumen.
Das Herzstück des Systems ist ein robuster opto-elektronischer CO2-Sensor. Durch die Kombination mit einer Sensoreinheit und einer Warneinheit ist die Grundkonfiguration bewusst auf wenige Komponentenbeschränkt, um eine einfache eine hohe Ausfallsicherheit und Langlebigkeit zu gewährleisten.Weitere Informationen finden Sie  hier.

 

Für eine maßgeschneiderte Lösung, die ihren Ansprüchen entspricht, kontaktieren Sie uns für ein Beratungsgespräch.

GCB1_CO2_Geraete

Vereinbaren Sie sich jetzt einen Prüfungstermin bzw. ein Beratungsgespräch:

Tel.: +43 7261 / 77 0 66
Mobil: +43 664 / 82 09 116
E-Mail: office@zapfdoktor.at

Zapfdoktor

ZAPFDOKTOR Ausschanksysteme GesmbH
Am Berg 26 • 4274 Schönau
+43 (0) 7261/77 0 66 • office@zapfdoktor.at

Zapfdoktor auf Facebook

Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close